→ Alex Colville: Der Mann auf der Veranda — Alexander

Portrait of an Artist as a Young Man. (gemeinfrei)

Portrait of an Artist as a Young Man. (gemeinfrei)


Alex Colville gehört mit seinen gegenständlichen Bildern zu den wichtigsten Malern der kanadischen und nordamerikanischen Moderne.

David Alexander Colville
* 24. August 1920 in Toronto
† 16. Juli 2013 in Wolfville, Kanada

Im November 2010 erzielte das Gemälde „Mann auf der Veranda“ (1953) von Alex Colville bei einer Auktion den phänomenalen Verkaufserlös von 1,28 Mio. Dollar. Es handelte sich zwar um kanadische Dollar, aber das ist auch nicht gerade wenig. Die Summe stellte einen Rekord für das Werk eines lebenden kanadischen Künstlers dar. Alex Colville hatte bereits vorher zu den wichtigsten kanadischen Kunstmalern der Moderne gezählt. Colvilles Bilder sind im Bestand der National Gallery of Canada in Ottawa und hängen auch im Museum of Modern Art (MoMA) in New York sowie einigen anderen Museen.

Alex Colvilles künstlerische Karriere begann während des Zweiten Weltkriegs beim kanadischen Militär (1944–46). Sein Militärdienst führte ihn nach Europa, wo er das Kriegsgeschehen im Auftrag der Armee auf Gemälden festhielt. Nach seiner Rückkehr ins Zivilleben arbeitete er 20 Jahre lang als Dozent an der Mount-Allison-Universität von New Brunswick, bis er sich entschied, seine Brötchen als Künstler zu verdienen. Alex Colvilles Bilder zeigen Szenen des täglichen Lebens. Obwohl sie sehr statisch wirken, erzählen sie dem Betrachter aus dem eingefrorenen Moment heraus eine Geschichte.

Eine kostengünstige Variante des Bilderkaufs: Alex Colville als Buchcover bei dtv

Eine günstigere Variante des Bilderkaufs: Alex Colville als Buchcover bei dtv.


Hinter dem Alltäglichen scheint sich oft auch etwas Bedrohliches zu verbergen. Ein Mann schaut aufs Meer, hinter ihm eine Pistole auf dem Tisch („Pacific“ von 1967). Viele der Szenerien spielen im Zwie- oder Gegenlicht: Morgenröte, Abenddämmerung, Leselampe, heruntergelassene Jalousien, Winterhimmel, Mondschein. Eine Auswahl seiner Gemälde zierte zeitweise die Umschlagseiten von Taschenbüchern aus dem Deutschen Taschentuch Verlag (dtv), zum Beispiel die von Charles Bukowski und T. C. Boyle. Der Regisseur Wes Anderson gilt als ein Fan von Colvilles Bildern, wie sein szenischer Bildaufbau zeigt.

Alex Colville starb während der Fertigstellung der Druckausgabe des ALEXIKONs. Er wurde 92 Jahre alt.
~
Mehr Alexänder aller Länder stehen im:
ALEXIKON. Ein Sammelsurium für alle, die Alex heißen.
Klappenbroschur, ca. 300 Seiten
Preis: nur 16,99 Euro!
Jetzt im Buchladen oder direkt beim Vergangenheitsverlag!

Advertisements

Über Alexander

Ich bin außer mir.
Dieser Beitrag wurde unter Alexquisit abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s