→ Alexander Kruso: Robinsonade auf Hiddensee

Lutz Seilers Inselgeschichte »Kruso« über eine innere Republikflucht nach Hiddensee gilt als bester deutscher Roman des Jahres. Eine belesene Jury aus erlesenen Menschen hat das so entschieden. Der Roman ist nach einer Hauptfigur betitelt, die sich im Buch so vorstellt:

»Alexander Krusowitsch, die meisten sagen Kruso, einige Freunde nennen mich Losch, von Alexander, das heißt von Aljoscha, Aloscha – Losch.«
(Lutz Seiler, Kruso, 2014, S. 66)

Advertisements

Über Alexander

Ich bin außer mir.
Dieser Beitrag wurde unter Alexquisit abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s