→ Alexandrina Victoria: Herrscherin über ein Weltviertel

Victoria_Stamp_Southern_Nigeria_1901
Ihr Name war Alexandrina Victoria von Kent, genannt Drina. Regiert hat sie allerdings als Queen Victoria, Königin von Großbritannien und Irland sowie Kaiserin von Indien — Herrscherin über ein Viertel der Welt. Hätte sie den ersten Vornamen beibehalten, wäre ihre 63jährige Regierungszeit als ›Alexandrinisches‹ und nicht als ›Victorianisches Zeitalter‹ in die Geschichte eingegangen.

Alexandrina ›Drina‹ Victoria von Kent
* 24. Mai 1819 im Kensington Palace, London
† 22. Januar 1901 in Osborne House, Isle of Wight

»Land of hope and gloria / Land of my Victoria.«
(The Kinks: Victoria)

Zu Anfang sah es nicht so aus, dass Drina dereinst auf dem englischen Königsthron landen würde. In Großbritannien regierten mit George I. bis IV. die Fürsten aus dem Hause Hannover, lauter glubschäugige Schwachköpfe und Taugenichtse. Als König George III. in einen Zustand geistiger Umnachtung verfiel, übernahm sein nichtsnutziger Sohn George (»Prinny«) als Prinzregent die Macht im Königshause. »Prinny« war seit Jahren unglücklich verheiratet, bekam aber die Scheidung nicht gebacken und konnte mit keinem Thronerben aufwarten.

Queen Victoria nach einem Porträt von Alexander Melville (1845)

Queen Victoria nach einem Porträt von Alexander Melville (1845)

Sein Bruder Edward Augustus, der hochverschuldete Duke of Kent, hatte die deutsche Prinzessin Victoire von Sachsen-Coburg-Saalfeld geheiratet, um sich finanziell zu sanieren. Am 24. Mai 1819 hatte das Paar eine Tochter bekommen, die es im Monat darauf taufen lassen wollte. Aber Party-Prinz »Prinny«, der selbst als Taufpate auftrat, wollte stänkern und ließ nur zwei Vornamen gelten: Alexandrina, zu Ehren von → Zar Alexander I., dem »Retter Europas«, der ebenfalls als Taufpate in Erscheinung trat, und Victoria, vermutlich in Anlehnung an die Mutter. Gerufen wurde das Mädchen nach ihrem ersten Vornamen »Drina«.

Dann starb Edward Augustus, Drinas Vater. Kurz darauf verschied auch Opa George III. und »Prinny« konnte endlich als George IV. den Thron besteigen. Nach zehn Jahren Gemurksel gab »Prinny« dann selbst den Löffel ab und das Szepter an seinen Bruder, der immerhin sieben Jahre lang als König Wilhelm IV. regierte. Als schießlich auch Wilhelm das Zeitliche segnete, war Schluss mit Hannover. Mangels männlicher Thronerben, wie es das im Haus Hannover geltende „Salische Gesetz“ eigentlich vorschrieb, wurde am 20. Juni 1837 (kurz nach ihrem 18. Geburtstag) aus »Drina« Queen Victoria.


Nun war sie die mächtigste Frau im Land, aber noch unverheiratet. Auf Initiative ihres Onkels, Leopold I. König von Belgien, erwählte sie ihren Cousin Herzog Albert von Sachsen-Coburg-Gotha zum Ehemann. Die Beziehung war äußerst fruchtbar und brachte insgesamt neun Kinder hervor. Das königliche Paar begründete somit die Linie des Hauses Sachsen-Coburg-Gotha, die heute – ganz englisch klingend – mit ›Haus Windsor‹ bezeichnet wird. Ihren ältesten Sohn »Bertie« verheiratete Victoria 1863 mit → Alexandra von Dänemark. Vierzig Jahre musste das Paar auf die Königswürde warten – vergleichbar mit Charles, dem aktuellen Prinzen von Wales.

Während Victorias langer, langer, langer Regierungszeit erlebte das British Empire eine beispiellose Blütezeit. Durch die englischen Kolonien regierte Victoria über ein Fünftel der Erde und ein Drittel der Weltbevölkerung – macht zusammen ein Viertel der bewohnten Welt (Australien, Indien, Jamaika, Kanada, Neuseeland, Afrika etc.). Nach ihr heißt ein australischer Bundesstaat mit der Hauptstadt Melbourne sowie die Victoria-Fälle zwischen Simbabwe und Sambia.

Vergleichbar mit dem ›Wilhelminismus‹ prägte sie eine ganze Epoche als ›Victorianisches Zeitalter‹. Hätte sie mal ihren ersten Vornamen Alexandrina als Königin behalten.

~
Abbildungen: Wikipedia (gemeinfrei)

Advertisements

Über Alexander

Ich bin außer mir.
Dieser Beitrag wurde unter Alexquisit abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s