→ Alex F. Osborn: Brainstorming ist Kopfgewitter

Alex F. Osborn hatte als erster die Idee mit dem Brainstorming: verschiedene Menschen kommen zusammen und lassen gemeinsam die Köpfe rauchen. Anfangs nannte Osborn seine Methode „Think up! – Denk dir was aus!“ Als erfahrener Werbefuzzi ersann er bald eine griffigere Bezeichnung: Brainstorming.

Alexander Faickney Osborn
* 24. Mai 1888 in Bronx, New York City
† 5. Mai 1966 in Buffalo, New York State

Alex Osborn verfügte über zwei Begabungen. Erstens sprühte er vor Ideen, und zweitens konnte er seine Gedanken in verständliche Worte kleiden. Mit dem sprichwörtlichen Optimismus eines amerikanischer Unternehmers glaubte er, dass jeder Kreativität und Ideenreichtum entwickeln könne. Er glaubte, dass “each of us does have an Aladdin’s lamp, and if we rub it hard enough, it can light our way to better living.” („… wir alle haben eine Wunderlampe, die wir nur richtig reiben müssen, damit sie uns den Weg erleuchtet.“) Nun ja. Osborn veröffentlichte mehrere Bücher, in denen er seine Kreativtechniken vorstellte. Unter anderen entwickelte er die Technik des Creative Problem Solving („Kreatives Probleme Lösen“), kurz: CPS.

Ursprünglich wollte das Kid aus der Bronx in die Journalismus-Branche. Schon in seiner Zeit am Hamilton College schrieb Alex Osborn Artikel für die Schulzeitung. Nach dem Studium arbeitete er als Journalist für die Buffalo Times und den Buffalo Express. Während des Ersten Weltkrieges lernte er Bruce Barton, einen anderen jungen Schreiberling, kennen und schon nach dem Krieg wurde er Teilhaber in der Werbeagentur „Barton & Durstine“, die daraufhin in „Barton, Durstine & Osborn“ (kurz: BDO) umbenannt wurde.

Zehn Jahre später ging BDO mit der bereits seit 1891 etablierten George Batten Company zusammen und ist seitdem BBDO. Die Firma mit dem Sitz im Big Apple erlebte viele Aufs und Abs, darunter den Börsenkrach von 1929 mit der anschließenden Depression. BBDO Worldwide ist heute ein internationales Agenturnetzwerk mit über 290 Büros in 77 Ländern.

Osborn hatte sich vom Filialleiter eines kleinen Werbebüros zum Vizepräsidenten einer großen Agentur hochgearbeitet und währenddessen wertvolle Erfahrungen gesammelt. Dabei hatte er beobachtet, dass die einberaumten Arbeitstreffen die Kreativität der Mitarbeiter eher bremsten als förderten. Kreativität aber ist die Essenz der Werbebranche. Also entwickelte Osborn ein Verfahren, mit dem die Kreativität der Mitarbeiter stimuliert werden sollte. Mit solcherart getriggerten Ideen wollte er systematisch die passenden Lösungen für anstehende Probleme finden. Dazu stellte Alex Osborn vier Grundregeln auf:

• Übe keine Kritik! (Don’t criticize it!)
• Je mehr Ideen, desto besser! (Go for large quantities of ideas!)
• Ergänze und verbessere bereits vorhandene Ideen! (Build on each others ideas!)
• Je ungewöhnlicher die Idee, desto besser! (Encourage wild and exaggerated ideas!)

Alex Osborn veröffentlichte seine Methode 1942 in dem Buch „How To Think Up“ (ungefähr „Wie man sich etwas ausdenkt“). Darin gab er der neuen Kreativtechnik den Namen Brainstorming. Nebenbei hatte Osborn eine weitere Bestimmung gefunden. Aus dem Werbefachmann wurde ein viel gelesener Autor, der auch von seinen Bucheinnahmen leben konnte.

Kritiker behaupten gern, die Methode des Brainstormings sei überbewertet. In diversen Tests wäre nachgewiesen, dass Mitarbeiter einzeln kreativer sind als in der Gruppe. Die Gruppendynamik führe schnell in eine bestimmte Richtung (schlimmstenfalls eine Sackgasse), während Einzeldenker in unterschiedliche Richtungen ausschwärmten. Verfechter des Brainstorming entgegnen, die Methode funktioniere einwandfrei, wenn man sie mit der nötigen und richtigen Übung anwende.

Wie dem auch sei, auf die Idee mit dem Brainstorming kam Alex Osborn ganz allein und keine Gruppe.

Advertisements

Über Alexander

Ich bin außer mir.
Dieser Beitrag wurde unter Alexquisit abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s