→ Alessandro Stradella: Ein Musik- & Frauenliebhaber

Alessandro Stradella war ein Geiger, Sänger und Komponist des italienischen Hochbarock. Vor allem aber war der Spross einer römischen Adelsfamilie ein Draufgänger und Filou.

* 3. April 1639 in Nepi bei Viterbo
† 25. Februar 1682 in Genua

Als Komponist überaus produktiv, hinterließ Alessandro Stradella ein sehr umfangreiches Werk von über 200 geistlichen und weltlichen Werken. Die abgedankte Königin Christina von Schweden, den Künsten sehr zugetan, wurde auf Stradella aufmerksam und nahm den jungen Mann in ihre Dienste. Von ihrem Hofstaat aus eroberte Stradella die italienischen Fürstenhäuser. Sein ausgelassener Lebenswandel zwang ihn schließlich, Rom und später auch Venedig zu verlassen. In Turin wurde er von Meuchelmördern, die vermutlich ein eifersüchtiger Ehemann angeheuert hatte, niedergestreckt. Alessandro überlebte jedoch das Attentat und stürzte sich lebenslustig in neue Liebesabenteuer. In Genua wurde Alessandro Stradella schließlich von den Brüdern einer verführten Schülerin aus höheren Kreisen ermordet.

Das abenteuerliche Leben inspirierte viele Künstler des 19. Jahrhunderts zu Bühnenwerken, u.a. Louis Niedermeyer zur Oper ›Stradella‹ (1837), die beiden französischen Autoren Philippe Pittaud de Forges und Paul Duport zu einer Komödie und Friedrich von Flotow zu seiner romantischen Oper ›Alessandro Stradella‹ (1844). Darin besitzt der Charmeur Stradella die Macht der Stimme, mittels der er seine Umgebung betört und verführt.

Advertisements

Über Alexander

Ich bin außer mir.
Dieser Beitrag wurde unter Alexquisit abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s