→ Alexandre Levy: Ältestes Mitglied im Klub 27

Alexandre Levy

Alexandre Levy


Der brasilianische Pianist, Komponist, Dirigent und Musikkritiker Alexandre Levy ist das erste Mitglied im Forever 27 Club, jenes virtuellen Klubs, dem automatisch alle musikalischen Persönlichkeiten angehören, die im zarten Alter von 27 Jahren ihr Leben aushauchten (Alexander Krakauer, Brian Jones, Alexandra, Jim Morrison, Janis Joplin, Jimi Hendrix, Dave Alexander, Kurt Cobain, Amy Winehouse).

* 10. November 1864 in São Paulo
† 17. Januar 1892 in São Paulo


Wie Vor- und Zuname bereits andeuten, entstammte Alexandre Levy einer französischen Familie mit jüdischen Wurzeln. Die europäische Kultur und vor allem der französische Anteil hatten großen Einfluss auf seine Erziehung. Der kleine Alexandre wurde in einem musikalischen Umfeld groß. Der Vater Henrique Luiz Levy gründete 1860 mit der Casa Levy das bedeutendste Musikgeschäft São Paulos, das übrigens bis heute existiert. Die Werbetafel über dem Eingang kommunizierte das Geschäftsmodell: Pianos, Instrumentos & Musicas. Der Vater, der Pianos an wohlhabende Kunden verkaufte, konnte Alexandre rasch für das Klavierspiel begeistern; der große Bruder Louis Levy – selbst Pianist und Komponist – wurde Alexanders erster Lehrer. Persönlichkeiten der Musikszene von São Paulo und reisende Musiker, die als Kunden die Musikalienhandlung aufsuchten, lieferten dem Heranwachsenden zusätzlichen Input. Bereits mit acht Jahren trat Alexandre öffentlich auf, als Zwölfjähriger gab er erste Solokonzerte.


1880 wurden erste Werke von ihm durch europäische Verleger veröffentlicht. Aus Liebe zur klassischen Musik gründete Alexandre Levy in seiner Heimatstadt zunächst den Clube Haydn, dessen Direktor er 1883 wurde, und später den Clube Mendelssohn. Im Jahr 1887 ging Levy nach Europa, um seine Ausbildung abzuschließen. In Paris studierte er Harmonielehre und Kontrapunkt am Conservatoire bei Émile Durand, der zuvor schon Claude Debussy unterrichtet hatte.

Zurück in São Paulo verfasste Alexandre Levy unter dem Pseudonym ›Figarote‹ Musikkritiken für Zeitungen wie Província de São Paulo und Correio Paulistano. Gleichzeitig komponierte er zahlreiche Werke – bis zu seinem frühen, geheimnisvollen Tod. Für nur 27 Jahre Lebenszeit ist sein Werk erstaunlich.

Levys Musik offenbart eine Bewunderung für Robert Schumann und Felix Mendelssohn Bartholdy. Aber vor allem zeichnet sie sich durch ihre Originalität und die erstmalige Einbeziehung von brasilianischem Tango und Folklore-Elementen aus. Dadurch wurde Alexandre Levy ein Vordenker der romantischen brasilianischen Nationalmusik, die gerade um die Jahrhundertwende in Brasilien modern wurde.


In die brasilianische Musikgeschichte ging Levy durch seine Variações sobre um Tema Brasileiro (Variationen über ein brasilianisches Thema) ein. Es handelt sich um eine der ersten Kompositionen, die eine eigenständige Musiktradition Brasiliens aufgriff. Das berühmteste Stück daraus ist Vem cá, Bitu (Komm, Bitu). Levy komponierte auch Stücke des brasilianischen Tangos Maxixe, beispielsweise den Tango Brasileiro. In der Suíte Brasileira von 1890 kommt zum ersten Mal der Begriff ›Samba‹ in einer klassischen Orchesterkomposition vor. Der Samba wird später den brasilianischen Tango verdrängen.

Alexandre Levy hätte sich sicherlich zum populärsten Komponisten Brasiliens entwickelt, hätte er länger als nur 27 Jahre gelebt.

~
Foto: Wikipedia

Advertisements

Über Alexander

Ich bin außer mir.
Dieser Beitrag wurde unter Alexquisit abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu → Alexandre Levy: Ältestes Mitglied im Klub 27

  1. Pingback: Alexandra: Die Stimme der Sehnsucht | ALEXIKON

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s