→ Der skurrile Tanzkitsch des Alexander Marcus

Alexander Marcus war 2008 das neue Ding. Ob ›Hawaii Toast Song‹, ›Papaya‹ oder ›Pitschi Pitschi Popo‹ – der grenzwertige Tanzkitsch begeisterte oder verschreckte die Netzgemeinde. Heute feiert Alexander alias Felix seinen 41. Geburtstag. Glückwunsch!

Im deutschen Showgeschäft gibt es sie: die ›Alexander-Leugner‹ und die ›Alexander-Vortäuscher‹. Die einen ›leugnen‹, dass sie Alexander heißen, und die anderen geben nur vor, so zu heißen. Der Entertainer Alexander Bojcan (*1974 in Berlin) tritt ausschließlich als Kunstfigur Kurt Krömer in Erscheinung und der Moderator Alexander Duszat (*1971 in Berlin) nennt sich im TV immer nur Elton.

Der Musikproduzent Felix Rennefeld (*1972 in Berlin) macht es andersrum: Mit zurückgegelten Haaren und pathologischem Dauergrinsen tritt er als Alexander Marcus ins Scheinwerferlicht. Diese Kunstfigur liefert uns einen skurrilen Mix aus Electro und Folklore, die sogenannte Electrolore. Auch die Musikvideos sind kleine Kunstwerke der Geschmacklosigkeit.

Advertisements

Über Alexander

Ich bin außer mir.
Dieser Beitrag wurde unter Alexquisit abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s